Schulberatung

Neues neunjähriges Gymnasium - Anmeldung für die 5. Klasse

Alle Schüler, die im kommenden Schuljahr ans Gymnasium übertreten, sind der zweite Jahrgang, die bereits das neue neunjährige Gymnasium besuchen.

Viele Schüler, vor allem Fahrschüler mit teilweise langen Anfahrstrecken werden es als sehr angenehm empfinden, dass es künftig bis einschließlich der 7. Klasse keinen verpflichtenden Nachmittagsunterricht mehr geben wird. Auch in den übrigen Jahrgangsstufen ist der Nachmittagsunterricht deutlich reduziert. Das Lernen gestaltet sich so viel entspannter. Das zusätzliche Schuljahr dient vor allem zur Vertiefung sowie zur  zusätzlichen Übung und Wiederholung, aber in geringem Maß auch zur Behandlung zusätzlicher Inhalte (z.B. Informatik und politische Bildung).

Sehr wichtig ist, dass Schüler mit guten Leistungen die Möglichkeit haben werden, das Abitur weiterhin in acht Jahren abzulegen. Diese Möglichkeit wird jedem dafür geeigneten Schüler unabhängig von der Sprachenfolge oder der gewählten Ausbildungsrichtung fest zugesichert und ist an keine Mindestzahl gebunden. Beruhigend ist, dass eine Entscheidung für diese eventuell gewünschte Schulzeitverkürzung nicht am Anfang der Gymnasialzeit, sondern erst zu Beginn der 9. Klasse getroffen werden muss.

Mit Mittlerem Schulabschluss zum Abitur am Stiftland-Gymnasium

Einführungsklasse als bewährte Möglichkeit

Schülerinnen und Schüler, die den Mittleren Schulabschluss an einer Realschule, Wirtschaftsschule oder Mittelschule erworben haben, können unter bestimmten Voraussetzungen an das Gymnasium übertreten und dort die allgemeine Hochschulreife (Abitur) erwerben.

Fremdsprachen

Wer fremde Sprachen nicht kennt, weiß nichts von seiner eigenen.

Johann Wolfgang von Goethe

Welche Möglichkeiten gibt es?

Grundsätzlich gilt: Jeder Schüler, der uneingeschränkt als "geeignet für das Gymnasium" beurteilt wird, ist auch für jede Fremdsprache geeignet, welche am Gymnasium als erste Fremdsprache angeboten wird. Im ersten Jahr am Gymnasium lernt man bei uns die Fremdsprache Englisch.

Erfahrungen von und mit Fünftklässlern

Arbeitszeiten

Auch wenn es in der Unterstufe des neuen neunjährigen Gymnasium keinen verpflichtenden Nachmittagsunterricht mehr gibt, müssen unsere Schüler bereit sein, sich jeden Nachmittag zu Hause oder unter Aufsicht in der Ganztagesbetreuung auf den kommenden Unterrichtstag schriftlich und mündlich vorzubereiten.

Bustransport

Wünsche

Erwünschte Eigenschaften

Vor allem eine gediegene Arbeitshaltung mit guter Zeitplanung, gut entwickelte sprachliche Fähigkeiten, physische und psychische Belastbarkeit, Ausdauer auch bei gelegentlich auftretenden Mißerfolgen und Konzentrationsfähigkeit.

Wozu lerne ich dies alles?

Die Frage nach dem praktischen Nutzen der Schulfächer bleibt nicht außer Betracht, steht aber auch nicht im Vordergrund: Die Lerninhalte einzelner Fächer sollen Lernleistungen und Lernverhalten trainieren.

Ziele eines Gymnasiums

Was leistet das Gymnasium?

"Das Gymnasium vermittelt die vertiefte allgemeine Bildung, die für ein Hochschulstudium vorausgesetzt wird; es schafft auch zusätzliche Voraussetzungen für eine berufliche Ausbildung außerhalb der Hochschule."

Übertrittsbestimmungen

Aufnahme in die 5. Jahrgangsstufe eines Gymnasiums

aus der 4. Jahrgangsstufe der Grundschule

Generell gilt:

  • Wenn der Notendurchschnitt der Einzelnoten der Fächer Deutsch, Mathematik und Heimat- und Sachunterricht aus dem Übertrittszeugnis

    2,33 oder besser ist,

    ist ein Übertritt ans Gymnasium immer möglich.

Schulberatung am Stiftland-Gymnasium

Consilio et industria - Mit Rat und Tat

(Seneca maior, Suasoriae, 6, 24)

Was ist Schulberatung?

Die Schulberatung ist ein kostenloser Service der Schulen für Schüler, Eltern und Lehrkräfte.

Schulberatung abonnieren