MdB Albert Rupprecht zu Gast

MdB Albert Rupprecht zu Gast am SGT

Die Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen des Stiftland-Gymnasiums waren gespannt, wen sie da zu erwarten hatten. Schließlich hatten wohl die wenigsten von ihnen bereits direkten Kontakt zu einem Bundestagsabgeordneten.

Vor allem weil die Schüler erst seit dem Halbjahr Sozialkunde als neues Fach und deshalb noch kaum Wissen zu den politischen Institutionen haben, stellte es einen interessanten Zugang zur Politik dar, dass Albert Rupprecht, Bundestagsabgeordneter der CSU für den Landkreis Tirschenreuth, Neustadt an der Waldnaab und die Stadt Weiden, den Schülern aus erster Hand einen Einblick in die Arbeit eines Parlamentariers lieferte.

Die Schüler hatten bei dieser Veranstaltung am 15.03.2017 Gelegenheit, konkrete Fragen zu stellen, was diese auch vielfach in Anspruch nahmen. So interessierten sie sich nicht nur für Rupprechts persönlichen politischen Werdegang oder für den typischen Tagesablauf eines Parlamentariers, sondern auch für aktuelle Themen, die sowohl die nationale und internationale Politik als auch regionale Aspekte betrafen.

Etwa wurden die aktuellen Entwicklungen in den USA, die die Präsidentschaftswahl zur Folge hatte, angesprochen, aber auch zum geplanten Verlauf der Stromtrasse oder den Windrädern im Landkreis Tirschenreuth bezog der Abgeordnete Stellung.

Er stellte sich jedoch nicht nur den Fragen der Schüler, sondern zeigte auch an den Wünschen und der Meinung seiner Zuhörer Interesse. So befragte er die Schülerinnen und Schüler zum Beispiel zu ihren Zukunftsplanungen, um einen Eindruck zu gewinnen, wer etwa nach dem Abitur in der Region Tirschenreuth bleiben möchte. Dieses Thema nahm er nicht zuletzt zum Anlass, die Schüler dazu zu animieren, sich langfristig in ihrer Heimat niederzulassen. Er als Bundestagsabgeordneter jedenfalls unternehme sein Möglichstes, um nicht zuletzt zum Beispiel durch eine Landarztquote die besten Voraussetzungen zu schaffen, damit auch Akademiker – in diesem Fall Mediziner – die besten Möglichkeiten im Landkreis Tirschenreuth vorfinden.

A. Schießl