Bezirksfinale Leichtathletik 2013 in Regensburg

Mädchenmannschaft Leichtathletik beim Bezirksfinale

Zwei Mannschaften des Stiftland-Gymnasiums beteiligten sich erfolgreich beim Bezirksfinale der Leichtathleten im Stadion der Universität Regensburg. Nach spannenden Wettbewerben im Laufen, Springen und Werfen belegten die Jungen der Altersklasse IV (Jahrgang 2000 und jünger) hinter der Realschule im Stiftland und dem Gymnasium Neutraubling den 3. Platz.

Noch besser schlugen sich die Mädchen, die in der gleichen Altersklasse an den Start gegangen waren. Bereits in der ersten Disziplin, dem Weitsprung, setzten sich Laura Thoma mit 4,48m und Christina Kraus mit 4,41m an die Spitze und legten den Grundstein für ein erfolgreiches Abschneiden. Dieser Vorsprung wurde in der 4x50m-Staffel mit Marie Fichtner, Eva Korb, Laura Thoma und Lena Mayerhöfer, im 50m-Lauf mit Carla Rösch und Eva Korb und im Ballwurf durch Lena Mayerhöfer und Franziska Zahn souverän verteidigt und im Hochsprung durch Rabea Pfleger mit 1,36m und Christina Kraus mit 1,32m  weiter ausgebaut.

Nach dem abschließenden 800m-Lauf , bei dem Laura Gradl und Eva Korb deutlich unter der 3-Minuten-Grenze blieben, lagen die Mädchen aus dem Stiftland fast 300 Punkte vor den Gymnasiastinnen aus Schwandorf, Amberg, Neutraubling, Regensburg Parsberg und Weiden und wurden mit dem Titel des Oberpfalzmeisters belohnt und mit einer Goldmedaille ausgezeichnet. Gleichzeitig bedeutete dieser Sieg die Qualifikation für das Bayernfinale in Ingolstadt.

M. Dürrschmidt