1. Preis beim Jugendwettbewerb Informatik

Im Frühjahr 2017 wurde zum ersten Mal der Jugendwettbewerb Informatik von der Gesellschaft für Inofmatik, dem Fraunhofer-Verbund IuK-Technologie und vom Max-Planck-Institut für Informatik veranstaltet. Der Jugendwettbewerb schließt damit die Lücke zwischen dem Bundeswettbewerb Informatik, mit eher anspruchsvollen Aufgaben, die sich an ältere Schülerinnen und Schüler richten, die schon programmieren können, und dem Informatik-Biber, der sich um die Lösung von informatischen Grundproblemen auch ohne Programmierkenntnisse dreht.

Bundesweit nahmen ca. 8200 Schülerinnen und Schüler von der 1. bis zur 13. Jahrgangsstufe an diesem neuen Wettbewerb teil. Benedikt Zeitler, Schüler der 7. Jahrgangsstufe am Stiftland-Gymnasium, erreichte beim Jugendwettbewerb Informatik einen 1. Preis und hat sich somit für die zweite Runde im Herbst qualifiziert.

Bild: