Unterrichtsqualität

Wir wollen die Qualität des Unterrichts sichern und weiterentwickeln.

Es ist uns ein besonderes Anliegen, unseren Schülern ein solides Grundwissen zu vermitteln, das sie in verschiedenen Situationen anwenden und mit neuen Sachverhalten in Beziehung setzen sollen, um schließlich auch komplexe Zusammenhänge erfassen und beurteilen zu können.

Durch eine zielgerichtete unterrichtsmethodische Vielfalt, die neben traditionellen auch offene Unterrichtsformen enthält, bei der die Selbsttätigkeit der Schüler im Mittelpunkt steht, wird die Eigenverantwortlichkeit der Schüler gestärkt und ihre Sozial- und Methodenkompetenz gefördert. Offene Unterrichtsformen erleichtern zudem eine individuelle, förderorientierte Leistungsbeurteilung.

Die Weiterbildung der Lehrkräfte über neue fachspezifische und didaktisch-methodische Entwicklungen sehen wir als unabdingbare Voraussetzung für eine gute Unterrichtsqualität.

Seit 1999 setzt sich jede Fachschaft ein Jahresziel, das vorrangig die Verbesserung der Unterrichtsqualität zum Gegenstand hat. Dabei wird zugleich Bilanz über die Umsetzung des Jahresziels des Vorjahres gezogen.

Folgende Ziele wurden bisher angestrebt und sollen weiterentwickelt werden:

  • Umsetzung der Digitalisierung im Bildungsbereich
  • Entwicklung und Durchführung von Grundwissenstests, Teilnahme an freiwilligen überregionalen Lernstandserhebungen und an Jahrgangsstufentests
  • Weiterentwicklung der Aufgabenkultur
  • Leistungsdifferenzierte Intensivierungsstunden
  • Anpassung der Unterrichtsformen an die neuesten methodischen und didaktischen Entwicklungen
  • Förderung der Methodenkompetenz durch freien Zugang zur Lehrerbibliothek und zum Internet auch für Schüler
  • Informationsaustausch über neue fachspezifische und methodisch-didaktische Entwicklungen in den Fachsitzungen und Erstellung von Unterrichtsmaterialsammlungen in den Fachschaften
  • Teilnahme an systematischen Fortbildungsveranstaltungen zur Unterrichtsentwicklung
  • Regelmäßige Zusammenarbeit mit Industrieunternehmen, Behörden, sozialen Einrichtungen im Landkreis und Hochschulen
  • Vorträge durch Zeitzeugen und außerschulische Experten
  • Fahrten zu außerschulischen Lernorten

Lernreich-Logo

Mitwirkung am Schulversuch „lernreich 2.0“ zur schulischen und häuslichen Lernunterstüt­zung mit Hilfe einer geschützten Internetplatt­form.

Referenzschule Logo

Jedes Klassenzimmer ist aus­gestattet mit Dokumentenka­mera, Internet und interak­tiver Tafel. Entwicklung eines Mediencurriculums.

Logo Gymnasium 2020

Beteiligung am Modellversuch „Gymnasium 2020“ zur ganzheitlichen Förderung und zur Stärkung des nachhaltigen Lernens.